Neuer Vorstand gewählt

Am Freitag, den 19.08.16, wurde von der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt:

  • Mathias Schmidt - Vorsitzender,
  • Sven Klippstein - stellv. Vorsitzender,
  • Stephanie Schafflik - Kassenwart,
  • Susanna Völksch - Schriftführer,
  • Judith Prosowski - Verantwortlicher für Veranstaltungen,
  • Denis Kandziora - Verantwortlicher für Wartung und Instandhaltung (Sportplatz und Fitnessraum)

 

(Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und
weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für
beiderlei Geschlecht.)

 

Wir wünschen dem Vorstand gutes Gelingen, viel Freude bei der Ehrenamtsarbeit und uns allen die bestmöglichen Ergebnisse daraus.

0 Kommentare

1. Fest der Vereine

0 Kommentare

Vorstandswahl 2016

Liebe Mitglieder,

folgende Positionen sind zur nächsten Vorstandswahl zu besetzen:

Vorsitzender (Mathias Schmidt)

stellv. Vorsitzender (Sven Klippstein)

Kassenwart (Stephanie Schafflik)

(diese Posten bilden den geschäftsführenden Vorstand)

 

Abteilungsleiter Breitensport (derzeit Fitness)

Abteilungsleiter Handball

Schriftführer (Susanna Völksch)

Verantwortlicher für Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoren

Verantwortlicher für Nachwuchsarbeit

Verantwortlicher für Veranstaltungen (Judith Prosowski)

Verantwortlicher für Wartung und Instandhaltung (Sportplatz und Fitnessraum) (Denis Kandziora)

(diese Posten bilden den erweiterten Vorstand)

 

In Klammern gesetzt stehen die Personen, die sich zum jetzigen Zeitpunkt am 19.08. zur Wahl stellen möchten. Solltet ihr auch Interesse an der Mitarbeit im Vorstand haben, könnt ihr euch gern an uns wenden.

Wir planen am Tag der Mitgliederversammlung eine Abstimmung per Handzeichen. Diese Variante ist mit weniger Vorbereitung, Kosten und Aufwand am Tag der Wahl umzusetzen.

 

Euer Vorstand.

11 Kommentare

Nachruf

15.08.2016

Am 07.08.2016 ist unser treuer Fan "Tante Käte" von uns gegangen. Sie war nicht nur über 20 Jahre Mitglied in unserem Verein, mindestens genau so lange saß sie zu jedem (wirklich jedem) Heimspiel an der Seitenlinie auf ihrem Stammplatz. Tante Käte feuerte die Kleinen genauso stark an, wie sie es bei den Großen tat. Sie fieberte immer voll und ganz mit, sie litt mit uns nach den Niederlagen und sie feierte mit uns unsere Siege. Eine ganze Generation ist mit ihr am Spielfeldrand aufgewachsen. Tante Käte wird uns allen fehlen. Ihre aufmunternden Worte wenn mal verloren wurde und ihr anerkenndendes Schulterklopfen für die Sieger, werden uns immer in Erinnerung bleiben. Es erfüllt uns mit Stolz, dass diese 88-Jährige Frau unserem Verein bis zum Schluss die Treue gehalten hat.

Wir hoffen, dass viele Mitlgieder Tante Käte auf ihrem letzten Weg begleiten werden.

Die Beisetzung findet am 27.08.2016, um 14.00 Uhr, statt.

0 Kommentare

Einladung zur Mitgliederversammlung

Borne, den 17.07.2016

 

Liebe Sportfreundin, lieber Sportfreund,

 

der Vorstand möchte dich zur Mitgliederversammlung des
SV Germania Borne e.V. einladen.

 

Freitag, den 19.08.2016 um 19.00 Uhr

Sitzungssaal der Gemeine Borne, Ernst-Thälmann-Str. 14

in 39435 Borne

 

 

Im Folgenden wird die Tagesordnung bekannt gegeben.

 

1.     Begrüßung

2. Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung der Versammlung und der Anzahl der erschienenen wahlberechtigten Mitglieder

3.     Bericht der Vorsitzenden

4.     Bericht des Kassenwarts

5.     Bericht der Revisionskommission

6.     Satzungsänderungen (siehe Erläuterung im Anhang) --> fällt weg, Stand: 06.08.2016

7.     Abstimmung über Beschlussvorlagen (siehe Anhang) --> fällt weg, Stand: 06.08.2016

8.     Diskussion

9.     Abstimmung über die Entlastung des alten Vorstandes

10.  Wahl der Wahlkommission

11.  Bekanntgabe der Wahlmodalitäten (und Ausgabe der Stimmzettel)

12.  Wahl des neuen Vorstandes

13.  Bekanntgabe des Wahlergebnisses

14.  Erklärung der Wahlannahme

15.  Schlusswort des neuen Vorsitzenden/ der neuen Vorsitzenden

 

Mit dieser Einladung möchte euch der Vorstand über eine Beitragsanpassung informieren. Die ab dem 01.10.2016 gültige Beitragsordnung, könnt ihr zur Mitgliederversammlung bzw. ab dem 20.08.2016 auf der Homepage einsehen.

 

Mit sportlichem Gruß

Denise Eckstein-Bunk

 

Vereinsvorsitzende


1 Kommentare

Nachruf

Das schönste Denkmal,

das ein Mensch bekommen kann,

steht in den Herzen seiner Mitmenschen.

-Albert Schweitzer-

 

 

Der SV Germania Borne e.V. verabschiedet sich nach 69 Jahren Vereinszugehörigkeit von seinem Mitglied Erhard "Bubi" Müller. Bubi verstarb am 24.04.2016 im Alter von 82 Jahren. Die Liebe zum Verein und zum Handballsport behielt er bis zum Tod in seinem Herzen. Die Leidenschaft für den Sport gab er auch seinen beiden Söhnen mit auf den Lebensweg. In Gedanken sind wir bei euch und euren Familien, lieber Dirk und lieber Fred.

 

Wir danken Bubi für seine lebenslange Loyalität und werden ihn immer in ehrwürdiger Erinnerung behalten.

Erhard "Bubi" Müller (obere Reihe, 3.v.l.), Mannschaftsfoto aus der Jugendzeit

0 Kommentare

Medaillen für die E-Jugend

Unsere E-Jugend belegte in der Saison 2015/ 2016 den 3. Platz in der Bezirksliga. Aus diesem Grund wurde ihnen gestern, vorm Spiel der ersten Männermannschaft, eine Medaille und ein Foto von Peter Winkler, dem Spielwart des Spielbezirkes West/ HVSA, überreicht. Wir sind alle sehr stolz, dass die Mannschaft schon im zweiten Jahr ihres Bestehens einen so großen Erfolg verzeichnen kann. Herzlichen Glückwunsch an die Trainer und die Kids.

0 Kommentare

Arbeitseinsatz am 07. Mai 2016

Am 07.05.2016 findet ab 10 Uhr unser 1. Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt. Wir treffen uns auf dem Sportplatz in Borne, um dort den verstaubten Winter zu entfernen und ein paar Verschönerungen durchzuführen.

Zum Mittag grillen wir und Getränke haben wir auch vor Ort.

Dies ist eine gute Gelegenheit, um das Arbeitsstundenkonto aufzubessern oder um sich einfach mal so am Vereinsleben zu beteiligen. Alle Mitglieder, deren Familien, Noch-Nicht-Mitglieder oder Sportfreunde sind also gern willkommen.

 

Mit sportlichem Gruß

euer Vorstand

0 Kommentare

Neues aus dem Fitnessraum

Die beiden Fahrradergometer sind daaaaa. An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an den SCM für die Überlassung der wirklich guten Trainingsgeräte.

In den nächsten Wochen erwarten wir noch unseren neuen Ruderergometer und dann ist unser Fitnessreich eigentlich so ziemlich perfekt.

 

Zur Zeit ist der Raum für alle Mitglieder des SV Germania Borne e.V. (Kinder bis 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. (Weitere Zeiten werden in den kommenden Wochen angeboten. Wenn jemand daran interessiert ist, eine feste Trainingszeit regelmäßig zu betreuen, kann er sich gern melden.)


Euer Übungsleiter und Ansprechpartner vor Ort ist Hans-Georg "Schorsch" Klemme. Bei allen weiteren Fragen könnt ihr den Vorstand unter info@sv-germania-borne.de erreichen.

Jetzt gibt es eigentlich auch keinen Grund mehr, warum man nicht bei uns im Verein Mitglied werden sollte ;-).

Anträge gibt es übrigens auch bei Schorsch.
Wir freuen uns auf euch und damit auch auf viele neue gesunde und fitte Sommerkörper.

Minis freuen sich auf weitere SportlerInnen

Hier seht ihr unsere Jüngsten. Jeden Montag trainieren sie von 16.00-17.00 Uhr in der Sporthalle Wolmirsleben.

Wenn ihr auch Lust habt, euch mal wieder richtig schön auszutoben und mal in der großen Sporthalle Handball zu spielen, dann kommt ruhig vorbei.

Andrea und Nicole freuen sich auf euch.

0 Kommentare

Saisonabschluss

0 Kommentare

Frohe Ostern

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Fans und Sponsoren ein schönes Osterfest.

0 Kommentare

Übungsleiter für den Nachwuchs gesucht

Wir suchen ab sofort weitere Übungsleiter für unsere Minis.
Da wir derzeit über 25 Kinder (Trend ist steigend), im Alter von 4-8 Jahren, in einer Gruppe betreuen, ist es wichtig, dass wir diese Gruppe bald teilen. Der Spaß für die Kinder und die Qualität des Trainings stehen im Vordergrund und beides kann nur in kleineren Gruppen gewährleistet werden.
Wenn ihr Interesse habt oder jemanden kennt, der aus unseren Kids die Handballer von morgen formen kann und möchte, dann meldet euch bei mir.
Vielen Dank.
Denise Eckstein-Bunk (Vorsitzende)

P.S. Teilen erwünscht.

Kontakt: info@sv-germania-borne.de

Willkommen in 2016

Wir wünschen euch allen ein fantastisches neues Jahr. Bleibt uns hier und in den Sportstätten erhalten. Wir freuen uns auf sportliche Höhepunkte und gemeinsame Erlebnisse.

     

0 Kommentare

Neue Taschen für die E-Jugend

Vielen Dank auch noch einmal an dieser Stelle an Frau Freia Mairose und Herrn René Zok, welche im Namen der Stadtwerke Staßfurt GmbH die Übergabe anlässlich der Mannschaftsweihnachtsfeier vorgenommen haben.

0 Kommentare

Weihnachtsgrüße

24.12.2015

Der SV Germania Borne e.V. wünscht all seinen Mitgliedern, Fans und Unterstützern ein besinnliches Weihnachtsfest.

Lasst es euch gut gehen, genießt die Zeit im Kreise der Familie und erholt euch ein wenig vom Stress des Alltags.

 

 

 

 

 

 

Ein Wunsch

 

Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht, wie sie früher war.
Kein Rennen zur Bescherung hin.
Kein Schenken ohne Sinn.

Ich wünsch' mir keine teure Sache,
aus der ich mir doch gar nichts mache.
Ich möchte nur ein winzigkleines Stück
vom verlor'nen Weihnachtszauber zurück.

Dazu frostklirrend eine Heil'ge Nacht,
die frischer Schnee winterlich gemacht.
Und leuchtender als sonst die Sterne:
So hätt' ich's zur Bescherung gerne.

Wohl auch das Läuten ungezählter Glocken,
die Mitternachts zur Mette locken.
Voll Freude angefüllt die Herzen,
Kinderglück im Schein der Kerzen.

Könnt' diese Nacht geweiht doch sein!
Nicht überladen mit Wohlstand - eher klein!
Dann hörte man wohl unter allem Klingen
vielleicht mal wieder Engel singen.

Ach, ich wünsche mir in diesem Jahr
Weihnacht, wie sie als Kind mir war.
Es war einmal, so lang ist's gar nicht her,
für uns so wenig so viel mehr...

 

(von Jutta Gornik)

0 Kommentare

Adventgrüße 

19.12.2015

Der SV Germania Borne e.V. wünscht all seinen Mitgliedern, Fans und Unterstützern morgen einen schönen 4.Advent.

 

Heute ist der letzte Spieltag in diesem Jahr für unsere Mannschaften. Während die erste Männermannschaft schon Weihnachtspause macht, müssen unsere Zweite und die Frauen in Gernrode ran. Unsere E-Jugend reist nach Blankenburg. Fahrt doch zum Anfeuern mit und macht hinterher einen Abstecher auf einen der schönen Harzer Weihnachtsmärkte.

16 Kommentare

Plätzchenbacken in der Bäckerei Stelmecke

Am 16.11.2015 fand das diesjährige Plätzchen backen für unsere Kindermannschaften in der Bäckerei Stelmecke in Borne statt. Auch in diesem Jahr machten 25 unserer kleinen Nachwuchsbäcker mit.
Weitere Fotos findet ihr in unserer Bildergalerie.

0 Kommentare

Derbyzeit in Wolmirsleben

Am 07.11.2015 treffen endlich einmal wieder Borne und Westeregeln aufeinander. Wir begrüßen die Westeregelner zuerst bei uns in der Sporthalle Wolmirsleben. Anpfiff ist wie immer 16:30 Uhr.


Um 14:45 Uhr spielt unsere E-Jugend gegen Calbe. Wir würden uns freuen, euch schon als Unterstützung für die Kids begrüßen zu dürfen.
0 Kommentare

Weihnachten im Schuhkarton - Packparty

Weihnachten im Schuhkarton

+ + + Aufgepasst und mitgemacht + + +

Was: Weihnachten im Schukarton

Wann: 8. November 2015, 14.00-17.00 Uhr

Wo: Clubraum der Volkssolidarität Borne

 

Wir wollen gemeinsam mit allen interessierten Bürgern die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" als Packparty veranstalten. Die Kindermannschaften des Vereins werden auch kleine Päckchen packen, die dann auf eine weite Reise gehen, um zu Kindern zu gelangen, die in ihrem Leben oftmals noch kein einziges Weihnachtsgeschenk erhalten haben. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.
Es geht dabei nicht um den Wert der Päckchen, sondern um die Geste an sich. Die Geschenke können u.a. mit Stiften, Zahnbürste, Haargummis, Kuscheltier, Strümpfen, Schulheft bestückt werden. Geschenkempfehlungen und weitere Hinweise laden wir hier als Foto hoch.
Bei Fragen könnt ihr euch gern an uns wenden. Wir besorgen Tee, Kaffee und Plätzchen und freuen uns auf einen gemütlichen Nachmittag mit euch und euren Geschenkideen. Leere Schuhkartons in der vorgeschriebenen Größe, Scheren, Klebeband und Gummiband zum Karton verschließen stellen wir, ihr braucht nur noch eure Geschenke mitbringen. Auch selbstgebastelte Dinge sind erwünscht. Bitte beachtet die Geschenkempfehlungen und die Liste der Sachen, die NICHT in die Päckchen dürfen.
Es gibt jeweils drei Altersklassen für Mädchen und Jungen, an die die Geschenke angepasst werden sollten.
Weitere Infos erhaltet ihr hier oder mit einem Klick auf das unten abgebildete Foto:
https://www.geschenke-der-hoffnung.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/


Freiwillige Helfer für die Planung und Durchführung melden sich bitte beim Vorstand.
Vielen Dank

 

Wir bedanken uns jetzt schon einmal bei den Geschäftsstellen Unseburg und Wolmirsleben der Salzlandsparkasse, real-Markt Staßfurt, dm-Markt Schönebeck, Uwe Wöbke (WÖBKE - Schreib-Spiel-Tabak-Presse), Reno Schönebeck und McDonald´s Schönebeck für die Unterstützung.

0 Kommentare

Halloween 2015

30.09.2015 Auch in diesem Jahr organisiert der SV Germania Borne wieder am 31.10. eine Halloweenparty auf dem Dorfplatz.

Auftakt wird um 18.00 Uhr der Fackelumzug (Treffpunkt 17:30 Uhr an der Kita) mit der Schalmeienkapelle aus Groß Börnecke sein. Fackeln könnt ihr direkt an der Kita beim Bürgermeister (zum Selbstkostenpreis von 1 Euro) erwerben.

Wir freuen uns auf euren Besuch.


Der Aufbau beginnt ab 15.00 Uhr. Weitere Infos erhalten ihr bei Judith.

0 Kommentare

Neue Trikots für die 1. Männermannschaft

17.10.2015

Einen neuen Trikotsatz gab es heute für unsere 1.Männermannschaft. Vielen Dank an Jürgen und Karin Lattorf für das erneute Sponsoring, die jahrelange gute Zusammenarbeit und eure uneingeschränkte Bereitschaft uns in jeglicher Hinsicht zu unterstützen.

0 Kommentare

Absage Pokalspiel

02.10.2015 Das Pokalspiel der 2.Männermannschaft fällt aus.
Damit haben nun alle Mannschaften spielfrei und können den Feiertag genießen.


Unseren Mitgliedern, Fans und wohlgesonnenen Förderern wünschen wir einen angenehmen 25.Tag der Deutschen Einheit. Nutzt die Zeit, um in einer ruhigen Minute das letzte Vierteljahrhundert und alle damit verbundenden Erlebnisse und Entwicklungen Revue passieren zu lassen.

0 Kommentare

Vorstandsmitglieder gesucht

23.09.2015 Liebe Besucher unserer Homepage. Unser Verein sucht auf diesem Wege nach Verstärkung im ehrenamtlichen Bereich. In unserem Vorstand sind folgende Positionen ab sofort zu besetzen (per Kooptierungsverfahren):

Abteilungsleiter Handball, Abteilungsleiter Breitensport, Verantwortlicher für Nachwuchsarbeit, Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit, Verantwortlicher für Wartung und Instandhaltung.
Des Weiteren sind wir auch immer auf der Suche nach Schiedsrichtern.

Wenn ihr Lust habt, euch für unseren Verein ehrenamtlich zu engagieren, dann meldet euch per Mail unter info@sv-germania-borne.de oder sprecht uns an.

Euer Vorstand

2 Kommentare

Erster Heimsieg

+ + + Erneut zwei Punkte eingefahren + + +

19.09.2015 Nach einer echten Kampf- und Zitterpartie haben sich die Männer ihr Siegerbier redlich verdient.

Gegen HV Lok Stendal gewannen sie buchstäblich in letzter Sekunde durch den verwandelten 7m von Scholle. Endstand war 32:31.

0 Kommentare

Nachruf

Wir trauern um unseren Sportfreund Volker Kothe. Am 08. September hat er den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren. Volker war    52 Jahre Mitglied in unserem Verein. Viele Jahre ist er für den SV Germania Borne als Schiedsrichter im HVSA angetreten. Im Dezember hätte Volker seinen 60. Geburtstag gefeiert. Wir verlieren viel zu früh einen vorbildlichen Sportkameraden und lustigen ehrbaren Menschen.

Seiner Familie wünschen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit.

0 Kommentare

Saisonauftakt geglückt

13.09.2015 Gleich im ersten Saisonspiel haben unsere Männer die ersten beiden Punkte erkämpft. In Ilsenburg gewannen sie gestern mit einem Tor ( 27:28).
Herzlichen Glückwunsch dazu.

 

Die zweite Mannschaft musste dagegen eine herbe Niederlage einstecken. Sie verloren in Ilsenburg 33:15.

0 Kommentare

Letztes Testspiel vor Saisonbeginn

Das heutige Testspiel gegen HC Aschersleben II gewannen unsere Männer 36:25 .

Am Sonntag geht es dann mit unseren Punktspielen los. Wer nicht mit nach Ilsenburg kommt, kann die Spiele im Live-Ticker verfolgen.

0 Kommentare

HVSA-Pokal

Der SV Germania Borne e.V. hat am 05.09. nach einem guten Spiel 21:30 (14:13) gegen SV Eintracht Gommern e.V. verloren.
Nächste Woche gehen die Punktspiele los. Wir beginnen die Saison mit einem Sonntagsausflug in den Harz. Beide Männermannschaften spielen in Ilsenburg und hoffen auf eure zahlreiche Unterstützung.
 

0 Kommentare

Oktoberfest in Borne

0 Kommentare

E-Jugend Turnier

+ + + Ergebnis unseres E-Jugend Turniers am 23.08.2015 + + +

1. TSG Calbe
2. SV Germania Borne
3. Post SV Magdeburg ...
4. HV Rot-Weiss Staßfurt
5. SG Lok Schönebeck
6. BSV 93 Magdeburg

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und Spielerinnen.
Vielen Dank unseren Schiedsrichtern Dirk, Wilfried & Peter,
den Kampfrichtern Anja & Finki,
den helfenden Eltern u.a. Grit & Sven,
den fleißigen Bienen Judith & Holger
und natürlich Sven, Susann & Dominik für diesen schönen Turniersonntag.

Dank auch an Knut Kluczka für die Bereitstellung der Kühlschränke und an EMS für die kostenlose Hüpfburg.

0 Kommentare

Günter Schmidt Gedächtnisturnier

Das Ergebnis unseres Turniers am 22.08.2015:

 

1. SV Langenweddingen I 6:0 Punkte

2. HV Rot-Weiss Staßfurt II 4:2 Punkte

3. SV Germania Borne I 2:4 Punkte

4. Glinder HV Eintracht 0:6 Punkte

(TSG Calbe II hat leider kurzfristig die Turnierteilnahme abgesagt.)

 

 

Vielen Dank an alle Spieler, Fans, Schiedsrichter und Helfer für diesen gelungenen Handballtag.

0 Kommentare

Fest der Vereine in der Kita Kunterbunt

Bei uns gibt es keine Sommerpause.

Am vergangenen Samstag fand in der Kita Borne das Fest der Vereine statt. Einmal mehr, hatte sich wieder die gesamte Familie Klippstein bereit erklärt, unseren Verein mit einem kleinen Aktionsstand von seiner besten Seite zu päsentieren. Morgens wurde ein Handballtor vom Sportplatz geholt, zwei Hula-Hoop Reifen in die oberen Ecken gehängt und unten auf einer Bank Büchsen aufgebaut. Für ganz zielsichere Schützen hatte der Verein schöne Preise organisert. Ein großes Dankeschön geht wieder einmal an die Salzlandsparkasse (Frau Alexandra Schulz), die uns eine große Tasche voll zur Verfügung gestellt hat.
Das andere große Dankeschön geht auch hier wieder an Susann, Andrea, Sven, Dominik, Edith, Nicole und den restlichen Familienclan. Schön, dass ihr bei über 30°Grad unseren Verein vertreten habt.

0 Kommentare

Sportfest in der Grundschule

Am 26.06.15 veranstalteten die ersten und zweiten Klassen ein Sportfest im Tarthuner Wöhl. Unsere Übungsleiter Susann, Andrea und Nicole haben zusammen mit den Eltern und Lehrern viele schöne sportliche Stationen aufgebaut. Alle Kinder hatten Spaß und für jeden Teilnehmer gab es am Ende eine Urkunde.

0 Kommentare

Dickbootcup-Sieger 2015

Sportlich, sportlich auch während der Saisonpause.

Unsere Frauen haben beim 10.Dickbootcup in Calbe zum sechsten (!) Mal in Folge den Pokal geholt. Glückwunsch Mädels.

0 Kommentare

Danke MDR

Lieber MDR Sachsen-Anhalt, die Minis des SV Germania Borne e.V. bedanken sich recht herzlich für die tollen T-Shirts. Die Freude war riesengroß.

6 Kommentare

Fotos der MDR-Landpartie in Borne

0 Kommentare

Neue Öffnungszeiten

Ab nächster Woche ist der Fitnessraum wieder für alle Mitglieder des Vereins geöffnet. Bitte bringt euch Turnschuhe und ein Handtuch zum Unterlegen mit. Bei erstmaliger Nutzung ist die Nutzungsordnung zu unterschreiben und beim Vorstand abzugeben.

 Ihr könnt zunächst zu folgenden Zeiten trainieren:

Montag, Dienstag und Donnerstag  16.00 - 20.00 Uhr

 Änderungswünsche bitte an den Vorstand richten. (hier) 

Viel Spaß

0 Kommentare

SV Germania vergibt Bigpoint und behält die Rote Laterne

Wolmirsleben (chj) Es hätte der große Wurf für die Handballer des SV Germania Borne werden können. Mit der SG Seehausen reiste ein unmittelbarer Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt in der Sachsen-Anhalt-Liga in die Wolmirslebener Sporthalle. Die Rote Laterne hätte abgegeben werden können. Doch aus dem Vorhaben wurde nichts. Am Ende setzten sich die Gäste in einer turbulenten Schlussphase hauchdünn mit 26:25 (12:10) durch und Borne vergab einen Bigpoint.

 

Wenige Sekunden vor dem Abpfiff stand es 25:25. Bornes Benjamin Prosowski foulte einen Seehäuser, um einen Treffer zu verhindern. Zum Unmut der Gastgeber entschied das Schiedsrichtergespann auf Rot und Siebenmeter. "Die Rote Karte ist okay", sagte Guido Lahne, "aber der Strafwurf war äußerst strittig." Die Regel besagt, dass es sich beim Gefoulten um den letzten Mann handeln muss. Lahne sah aber zwei seiner Mitspieler mindestens auf gleicher Höhe. Diese Entscheidung schmeckte Thomas Hagemeyer nicht, der sich zu einer Geste in Richtung der Schiedsrichter hinreißen ließ und ebenfalls Rot sah - mit Bericht. Der Siebenmeter saß und Seehausen gewann.


"Die Niederlage war sehr ärgerlich", haderte Lahne. "Uns fehlte zu oft das Quäntchen Glück." Zahlreiche Würfe gingen an den Pfosten, Abpraller wurden nicht verwertet. Über weite Strecken agierten beide Seiten auf Augenhöhe, aber die Gäste hatten eben dieses Quäntchen Glück für sich gepachtet. "Ein Punkt wäre drin gewesen. Aber es hat nicht sollen sein. Mit einem Sieg hätten wir eine gute Ausgangsposition erarbeitet", erklärte Lahne. "Nun müssen wir in Spielen Zähler einfahren, in denen keiner damit rechnet. Denn die Konkurrenz schläft nicht."


Borne: Krautwald, Brinkmann - Schafflik (1), Hagemeyer, Halfpap (3/1), Scholz (3), Süssig, Dix (2), Prosowski (5/2), Lahne (1), Schulke (6), Fink (4/1)


Siebenmeter: Borne 6/4 - Seehausen 8/5; Zeitstrafen: Borne 5 - Seehausen 8; Rot: Hagemeyer, Halfpap, Prosowski -alle Borne-, Cornehl -Seehausen-

0 Kommentare

''Teamgefühl entwickelt sich''

Jubeln wie die Großen - das konnte die männliche E-Jugend des SV Germania Borne der Bezirksliga. Mit 18:11 (7:8) bezwangen die Nachwuchs-Handballer die SG Lok Schönebeck auf eigener Platte. Es war der zweite Erfolg der Saison.


Schönebeck l "Es war ein gutes Spiel und ich bin sehr zufrieden", fasste Bornes Trainer Sven Klippstein zusammen. Ein besonderes Lob verdiente sich Torhüter Nick Lochow. "Er hat vor allem in der ersten Halbzeit eine gute Leistung gezeigt."


Dabei geriet Borne zur Pause knapp mit einem Tor in Rückstand. "Das lag aber nicht an Nick, sondern an unserem Deckungsverhalten", erklärte Klippstein. "Das ließ phasenweise noch zu wünschen übrig. Die Jungs haben den Gegner noch nicht so gut im Auge behalten."


Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Lok markierte den ersten Treffer der Partie, Borne glich aus, ging dann mit 2:1 in Front. Doch Lok kam postwendend wieder zum 2:2 heran. Die Gastgeber hatten allerdings in der ersten Halbzeit das bessere Deckungsverhalten, konnten dem SV Germania immer wieder den Ball abnehmen. Vorn haperte es dann allerdings an der Chancenverwertung. "Zum Ende der ersten Hälfte wurde diese aber besser", sagte Lok-Trainer Robert Knörich.


In der zweiten Halbzeit blieb es bis zum Stand von 9:9 noch ausgeglichen. Dann aber ließ die Konzentration bei den Schönebeckern nach. Borne konnte daraus einen Vorteil ziehen und legte eine Serie von drei Treffern zum 12:9 hin. Lok unterbrach diese kurz mit dem Tor zum 10:12, dann war Germania wieder am Zug. Diesmal gelang es den Gästen sogar, fünf Treffer in Folge zu landen (17:10).


Damit war die Partie im Grunde entschieden. Beide Seiten netzten noch einmal ein, sodass es schließlich 18:11 für Borne stand. Die Mannschaft freute sich riesig und bildete - ganz nach Vorbild der Großen- einen Kreis, um "Auswärtssieg" zu singen.


"Ich hoffe, dass der Knoten nun geplatzt ist", sagte Klippstein. "Ich freue mich vor allem darüber, dass die Jungs endlich das umgesetzt haben, was wir im Training mit ihnen üben. Die Pässe kamen gut an und man hat gemerkt, dass sich die Mannschaft im Klaren war, dass in diesem Spiel etwas ging. Die Spieler haben sich gegenseitig gepusht. Das hat mir ebenfalls sehr gefallen, weil es gezeigt hat, dass die Jungs auch ein Teamgefühl entwickelt haben."


Morgen kann Borne zeigen, ob es den Schwung aus diesem Spiel mitnehmen kann, wenn das Team beim Tabellenfünften, HV Wernigerode, antritt. Die Partie beginnt um 12.15 Uhr.


SV Germania Borne: Nick Lochow, Toby Schellhas - Jakob Volksen (3), Ben Schellhas, Malte Profe (2/1), Steven Schönherr (2), Niklas Döbbel (5/1), Hannes Gernegroß, Emil Schiller, Vico Feld, Justin Faatz (6), Jannik Kleinert, Leon Schönherr, Simon Bauling

0 Kommentare

Läuferisch fast am Optimum

Wolmirsleben (chj) l Nach dem eindrucksvollen 34:23 (18:10)-Heimsieg des SV Germania Borne über die HSG Wolfen 2000 sprach Oliver Schulke von der "mit Abstand besten Saisonleistung". Damit nahm die Hinrunde der Sachsen-Anhalt-Liga ein versöhnliches Ende. Doch da ist immer noch die Rote Laterne, die die Borner Handballer nun schleunigst abgeben wollen.

Die Gastgeber legten einen Start nach Maß hin, gingen erst zum 3:0, dann zum 6:1 in Führung. "Es ist immer wichtig, gut ins Spiel zu kommen", erklärte Schulke. Die Gründe dafür lagen auf der Hand: Nicht nur, dass es das erste Heimspiel des Jahres war, "Wolfen stand und steht unmittelbar vor uns. Wir waren besonders hoch motiviert, mit einem Sieg wieder den Anschluss zu finden."

Die Motivation übertrug sich auf die Platte, ohne dass ein Borner überdrehte. "Wir haben es geschafft, die Vorgaben und das Einstudierte aus dem Training umzusetzen, vom Anfang bis zum Ende." Dabei machten sich die Gastgeber zu nutze, dass Wolfen Steffen Halfpap in Manndeckung nahm. "Damit sind wir gut zurechtgekommen. Mit Sebastian Scholz und Benjamin Prosowski haben wir gute Eins-gegen-Eins-Spieler, die die Lücken genutzt haben", sagte Schulke.

Auf dem Acht-Tore-Vorsprung zur Pause wollten sich die Gastgeber nicht ausruhen. "Man hat gemerkt, dass keiner mit dem bis dahin Erreichten zufrieden war. Die zweite Hälfte ging bei Null los und wir wollten genauso weitermachen", sagte Schulke. Dies gelang auch. Basierend auf einer kompakten Deckung und einem gut aufgelegten Bastian Krautwald im Kasten kam Borne zu einfachen Gegenstößen und hielt den Vorsprung weiter hoch. "Damit haben wir Wolfen den Zahn gezogen."

Stellvertretend für die ganze Mannschaft freute sich Schulke: "Unser Tempo war streckenweise nah am Optimum, die Laufbereitschaft war enorm." Außerdem unterliefen Borne kaum technische Fehler, die einfache Gegentore zur Folge gehabt hätten. "Das hat den Unterschied ausgemacht."

Der zweite Saisonerfolg war für die Psyche der Germania ganz wichtig, auch in dieser Höhe. "Das gibt Selbstvertrauen für die Rückrunde", erklärte Schulke, fügte aber an: "Der Sieg war schön, aber nichts wert, wenn wir gegen Seehausen nicht nachlegen."

Germania Borne: Krautwald, Brinkmann - Schafflik (2), Hagemeyer, Halfpap (6/1), Scholz (6), Süssig (1), Dix (2), Prosowski (6/4), Lahne (5), Schulke (3), Fink (2)

Siebenmeter: Borne 5/5 - Wolfen 5/2; Zeitstrafen: Borne 3 - Wolfen 5

1 Kommentare

Hoffen auf ganz viel Haldensleben

Trotz der 23:34 (8:17)-Niederlage beim SV Langenweddingen zeigten die Handballer des SV Germania Borne eine Woche nach ihrem ersten Saisonerfolg in der Sachsen-Anhalt-Liga gegen Haldensleben eine gute Leistung, die für das Jahr 2015 durchaus Hoffnung aufkommen lässt.


Langenweddingen: Wenngleich die Verhältnisse vor der Partie geklärt waren, da der Tabellenführer den Letzten empfing, trat Borne ohne Druck auf und zeigte auch auf der Platte einen erfrischenden Auftritt - und das trotz Umstellungen. Da mit Oliver Schulke der etatmäßige Kreisläufer fehlte, musste Guido Lahne für ihn übernehmen. Dieser fehlte dafür im Aufbau. Doch von Abstimmungsproblemen war zunächst nichts zu sehen. "Die ersten zehn Minuten sind so verlaufen, wie wir es uns vorgestellt hatten", berichtete Torhüter Bastian Krautwald.


So ließ sich Christian Fink von dem frühen Rückschlag, als SVL-Keeper Matthias Krüger seinen Versuch aus neun Metern fing, nicht aus der Bahn werfen, blieb weiter mutig und erzielte beispielsweise den 3:4-Anschluss per Schlagwurf. Nach seiner Schulter-Operation im vergangenen Jahr findet er immer besser zu seinem Wurf. Und auch Sebastian Prosowski überzeugte auf Rückraum rechts mit viel Bewegung und Zug in die Tiefe. Insgesamt erzielte er sieben Treffer.


Er sah sich aber - wie das gesamte Team - robuster Abwehrarbeit gegenüber. Im 5-1-System mit dem agilen Carlo Bzdok auf Deckungsspitze wurde der Gäste-Rückraum vor große Probleme gestellt. Zudem wurden die Pässe an den Kreis vom ehemaligen Germania-Schützen Jörg Friedrich sehr gut abgeschirmt.


Doch auch Borne wusste sich in der 6-0-Abwehr gut zu präsentieren. Aufmerksam verschob das Team zur Ballseite, trat aggressiv auf den Rückraum hinaus, ließ keine einfachen Würfe zu und erzwang bis zum 4:3 für Langenweddingen bereits drei Ballverluste. Über Fink und Prosowski blieb die Germania zunächst in Schlagdistanz, doch dann häuften sich die Fehlwürfe, insgesamt waren es elf in der ersten Hälfte (dazu sieben Ballverluste), sodass der SVL über Konter einfache Treffer erzielte, bis zur Pause einen deutlichen Vorsprung herausarbeitete und die Partie damit vorentschied. "Wir haben nach zehn Minuten den Faden verloren und nicht mehr so geduldig gespielt. Das hat uns schon gewurmt."


In der zweiten Hälfte steckte Borne angesichts des hohen Rückstands nicht auf. Mit Treffern von Steffen Halfpap, der angeschlagen in die Partie ging und unter der Woche nicht trainieren konnte, überstand das Team sogar eine Unterzahl unbeschadet.


"Es sind nur drei Punkte bis zum Nicht-Abstiegsplatz. Es ist noch alles machbar."


Weil die Gastgeber aber viel wechseln konnten, unter anderem mit Christian Stark einen erfahrenen Spieler brachten, der auf links außen "das Treiben im Alleingang verrückt machte" und drei Treffer erzielte, markierten sie zum 27:17 den ersten Zehn-Tore-Vorsprung. Als zum Ende die Kräfte schwanden und die Rückzugsbewegung praktisch nicht mehr stattfand, entwickelte sich ein Konter-Schlagabtausch, den Langenweddingen mit einem Elf-Tore-Vorsprung bei der Schlusssirene für sich entschied. Krautwald verhinderte mit sieben Paraden in Hälfte zwei (insgesamt zwölf) eine höhere Pleite.


Trotz der Niederlage geht Borne erhobenen Hauptes in die kurze Pause über Weihnachten. Kann die Germania diese engagierte Leistung auch gegen andere Teams abrufen, hat sie eine gute Chance, in der Tabelle nach oben zu klettern. "Es sind nur drei Punkte zum Nicht-Abstiegsplatz. Es ist noch alles machbar", ist auch Krautwald zuversichtlich. Die erste Gelegenheit gibt es am Sonnabend, 10. Januar 2015, wenn ab 16.30 Uhr der Vorletzte HSG Wolfen 2000 in der Wolmirslebener Sporthalle zu Gast ist. Dann kann der Anfang von ganz viel "Haldensleben" gelegt werden.


Langenweddingen: Krüger, Illig - Bzdok (3), Stark (3), Schult (7), Schneider (5/3), Scheller, Knorr (5/1), Hohmann (1), Friedrich (3), Deutscher (4), Heine (3)


Germania Borne: Krautwald, Brinkmann - Schafflik, Hagemeyer (1), Halfpap (5), Fink (3), Scholz, Süssig (1), Dix (1), Prosowski (7/4), Lahne (5/1)


Siebenmeter: Langenweddingn 5/4 - Borne 5/5; Zeitstrafen: Langenweddingen 1 - Borne 2

0 Kommentare

Dachdecker unterstützen den Bornschen Handball

Beim letzten Heimspiel überreichten die Dachdeckerbetriebe Jürgen Lattorf und Frank Eggeling der 1. und 2.Männermannschaft neue Trikotsätze. Vielen Dank für diese umfangreiche Unterstützung.

0 Kommentare

"Wir wollen natürlich gewinnen"Handball, HVSA-Pokal SV Germania Borne gegen HV Staßfurt II

rne (nrc) l Die Begegnungen im Handball-Landespokal sind ausgelost und dem SV Germania Borne wurde ein alter Bekannter zugelost: die Reserve das HV Rot-Weiss Staßfurt. In der vergangenen Saison spielten beide Mannschaften noch in derselben Klasse, der Sachsen-Anhalt-Liga. Im Spieljahr 2014/15 sieht dies dagegen anders aus. Während Borne die Klasse halten konnte, stieg der HVS II in die Verbandsliga ab.


Dennoch wird es wohl ein spannendes Spiel. So schätzt es zumindest Bornes Torhüter Bastian Krautwald ein, räumt der Partie aber keinen gesonderten Stellenwert ein: "Es wird eine Begegnung wie jede andere und wir wollen natürlich gewinnen." Persönlich freut er sich allerdings sehr auf die Partie, stammt er doch selbst aus Staßfurt.


Dass sich beide Teams aus der vergangenen Saison kennen, hat für ihn aber nicht viel zu sagen. "Ich weiß nicht, ob das nun unbedingt ein Vorteil ist. Die Staßfurter haben ihre Qualitäten und ich denke, letztlich wird wohl die Tagesform entscheiden."


Damit diese bei der Germania stimmt, trainiert die Elf von Jürgen Wartmann, der die Mannschaft zur neuen Saison übernimmt, bereits seit vier Wochen wieder fleißig. "Inzwischen ist das Konditionstraining so gut wie abgeschlossen und wir gehen in die spielerische Phase über", verrät der Keeper. Bisher verläuft das Training gut. "Die Mannschaft zieht gut mit, auch wenn wir uns erst wieder finden und auf den neuen Trainer einstellen müssen. Aber wir sind auf einem guten Weg."


Wie gut die Vorbereitung fruchtet, wird sich dann im Pokalspiel gegen die Staßfurter Reserve in der Paul-Merkewitz-Halle zeigen.

0 Kommentare

Nachruf